Traditionell lud der Turnverein zum Starkbierfest. In der wunderbar dekoriert und festlich geschmückten Halle fanden sich jede Menge Gäste ein, um einen geselligen Abend zu verbringen. Und sie kamen auf ihre Kosten. Die Prittrichinger Blaskapelle präsentierte zur Umrahmung ein musikalisches Schmankerl nach dem anderen. Das Küchen- und Bedienungspersonal arbeitete auf Hochtouren, um den Gästen leckerste Brotzeitvariationen und das beliebte Starkbier zu servieren.

Mit der Fastenpredigt der drei Mönche Anna Lena Weber, Johannes Drexl und Florian Weber fand die Feier einen ersten Höhepunkt. Mit gewohntem Witz, Esprit und Charme und einem Augenzwinkern präsentierten sie die „do’s and dont´s“ und so manches Fettnäpfchen der Burchinger Lokalprominenz aus dem vorangegangenen Jahr. Jeder Verein bekam zur Erheiterung des Saals seinen Anteil an der Geschichte, an Lachern und Schmunzeleinheiten wurde nicht gespart.

Ein weiteres Zuckerl lieferten Felix Lichtenstern (Posaune) und Markus Sailer (Gitarre). In perfekter Gstanzl Manier widmeten die beiden mit dem Titel „wo kriagen mir an Burgermoaster her?“ dem scheidenden Amtsinhaber, Peter Ditsch, gleich ein ganzes Lied unter der Prämisse…“ obwohls nicht immer so rund lofft, weitere 6 Joar tät er’s schon no.“ Ebenso machten sie spitzbübisch auf die vielen Veränderungen und Maßnahmen im Dorf aufmerksam, jedoch stets erfrischend, witzig, spritzig und mit einem Schmunzeln im Gesicht.
Fazit: mit den drei Mönchen und den zwei Gstanzl Sängern, der wunderbaren Umrahmung durch die Blaskapelle in perfektem Ambiente, leckerem Essen und Trinken sowie der top Organisation in allen Bereichen wurde es für die Gäste im Saal ein überaus gelungenes Starkbierfest.